Angebote zu "Anforderungen" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Anforderungen und Systematisierungskriterien el...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anforderungen und Systematisierungskriterien elektronischer Zahlungssysteme ab 29.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Anforderungen und Systematisierungskriterien el...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anforderungen und Systematisierungskriterien elektronischer Zahlungssysteme ab 29.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Die Anwendung elektronischer Zahlungssysteme im...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,3, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, ehem. Fachhochschule Jena (Finanzwirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Verhalten der deutschen Internetnutzer hat sich über die vergangenen Jahre grundsätzlich verändert. Die Möglichkeit, Güter und Dienstleistungen sämtlicher Art über das Internet zu erwerben, gehört für einen Großteil der Bevölkerung zum alltäglichen Leben dazu. Diese Entwicklung in Verbindung mit der Veränderung, wie vermehrt auf das Internet zugegriffen wird, bedingt die Notwendigkeit elektronischer Zahlungssysteme. Diese haben zum Ziel, dem Verbraucher eine möglichst komfortable, schnelle, sicherere und Medienbruchfreie Zahlungsabwicklung zu gewährleisten. Dabei stellen Verbraucher gewisse Anforderungen an ein solches elektronisches Zahlungssystem, von denen einige als essenziell zu betrachten sind und andere wiederum die langfristige Kundenakzeptanz weniger beeinflussen. Doch welche Anforderungen stufen die Verbraucher als essenziell ein?Durch die Untersuchung diverser Studien zeigt sich, dass die Anforderungen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit für Verbraucher die wichtigsten Eigenschaften darstellen. Erfüllt ein Zahlungssystem diese Anforderungen, müsste es somit eine hohe Kundenakzeptanz aufweisen. Die anschließende Überprüfung dieser Behauptung verdeutlicht jedoch, dass ein weiterer Faktor die Kundenakzeptanz maßgeblich beeinflusst. Dazu werden verschiedene Zahlungssysteme auf die Erfüllung der oben angeführten Anforderungen untersucht und die Ergebnisse mit den Empfindungen der Verbraucher zu den einzelnen Zahlungssystemen verglichen. Dieser Vergleich wird unter Zuhilfenahme einer Studie des ibi research Institutes durchgeführt. Es wird festgestellt, dass trotz der Erfüllung der Anforderungen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit, die elektronischen Zahlungssysteme nur eine geringere Kundenakzeptanz aufweisen. Grund für diesen Umstand ist die hohe Diskrepanz zwischen real gebotener Sicherheit und Benutzerfreundlicht und der empfundenen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit der Verbraucher.Demnach muss ein Zahlungssystem die gebotene Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit verständlich an die Verbraucher kommunizieren, sodass Realität und Empfindung auf gleich hohen Niveau liegen, will das Zahlungssystem eine langfristige Kundenakzeptanz erzielen.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Elektronische Zahlungssysteme
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das Zahlen mit EC- oder Kreditkarte gehört mittlerweile zu den gän gigen Zahlungs methoden und gibt dem Kunden ein zusätzliches Maß an Flexibilität und Freiheit. Ver schiedene Zahlungssysteme ver suchen sich durchzusetzen, wobei sich einige auf dem Markt etablieren kön nen und andere nach kurzer Zeit wieder verschwinden. Warum genießen einige Zahlungssysteme weltweite Akzeptanz und andere nicht? Welches der elektronischen Zahlungssysteme ist das sicherste und beste? Welche Vor- und Nachteile haben diese Zahlungs systeme für Händler und Kunden? Diese und weitere grundlegende Fragen werden von Stephanie Kretschmar fachkundig und verständlich zugleich beantwortet. Die Autorin gibt zunächst einen umfassenden Überblick über grund legende Begriffe und Verfahren elektronischer Zahlungssysteme und stellt in diesem Zusammenhang die klassischen Vertreter, wie beispiels weise Electronic Cash, Kredit- oder Geldkarte vor. Zudem erfährt der Leser Wissenswertes über die rechtlichen Rahmenbedingungen, wobei den Datenschutzrichtlinien besondere Bedeutung beigemessen wird. Im Fokus dieses Buches steht die Frage nach den Anforderungen an elek tronische Zahlungssysteme, die erfüllt sein müssen, um weltweit akzep tiert zu werden. Stephanie Kretschmar bewertet hierbei die einzelnen Systeme nach ausgewählten Kriterien und vergleicht diese miteinander.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Kassieren im E-Commerce
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Immer mehr Nutzer interessieren sich für virtuelleAngebote, immer mehr Unternehmen entscheiden sich für den zusätzlichen Vertriebsweg Internet. Der Sektor stößt jedoch durchdie räumliche und zeitliche Entkoppelung von Bestellung,Auslieferung und Zahlung immer wieder auf Problemfelder - insbesondereim Hinblick auf den Bezahlvorgang. Die Sicht der Händler wird oftvernachlässigt, wenn über die Zahlung im Internet diskutiert wird.Doch der Webshop-Betreiber muss ein Zahlungssystem erstanbieten, damit es der Kunde verwenden kann. Welche Faktorendeterminieren die Entscheidung des Online-Anbieters bei der Wahl oder dem Ausschluss der Bezahlverfahren im Internet? DieAutorin Theresa Kopriva beschäftigt sich mit dieser Frage, nachdemsie einführend einen Überblick über Zahlungsmethoden im E-Commercegibt. Sie analysiert Wahrnehmungen, Anforderungen und Erwartungen hinsichtlich angebotener Zahlungssysteme, wobei diesauf Basis von Experteninterviews mit 14 österreichischenEinzelhändlern, die ihre Waren online vertreiben, geschieht. Dieses Buchrichtet sich an Entscheidungsträger im Internethandel, Zahlungsmittelanbieter, Manager und Unternehmen imAllgemeinen.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Kassieren im E-Commerce
91,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Immer mehr Nutzer interessieren sich für virtuelleAngebote, immer mehr Unternehmen entscheiden sich für den zusätzlichen Vertriebsweg Internet. Der Sektor stösst jedoch durchdie räumliche und zeitliche Entkoppelung von Bestellung,Auslieferung und Zahlung immer wieder auf Problemfelder - insbesondereim Hinblick auf den Bezahlvorgang. Die Sicht der Händler wird oftvernachlässigt, wenn über die Zahlung im Internet diskutiert wird.Doch der Webshop-Betreiber muss ein Zahlungssystem erstanbieten, damit es der Kunde verwenden kann. Welche Faktorendeterminieren die Entscheidung des Online-Anbieters bei der Wahl oder dem Ausschluss der Bezahlverfahren im Internet? DieAutorin Theresa Kopriva beschäftigt sich mit dieser Frage, nachdemsie einführend einen Überblick über Zahlungsmethoden im E-Commercegibt. Sie analysiert Wahrnehmungen, Anforderungen und Erwartungen hinsichtlich angebotener Zahlungssysteme, wobei diesauf Basis von Experteninterviews mit 14 österreichischenEinzelhändlern, die ihre Waren online vertreiben, geschieht. Dieses Buchrichtet sich an Entscheidungsträger im Internethandel, Zahlungsmittelanbieter, Manager und Unternehmen imAllgemeinen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Elektronische Zahlungssysteme
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Digitales Bargeld, Cyber Money, Electronic Commerce und Internet sind Schlagworte, die in jüngster Zeit immer häufiger in den Medien auftauchen. Was steckt hinter diesen Schlagworten und welche Konzepte verbergen sich dahinter? Diesen Fragen soll in der vorliegenden Arbeit nachgegangen werden. Im ersten Kapitel wird ein kurzer Überblick über die Geschichte des Internet und des World Wide Web (kurz: WWW) gegeben. Wie ist das Internet entstanden? Welchen Stellenwert hat es heute? Welches sind die wichtigsten Einsatzbereiche des Internet? Welche Bedeutung erreichen elektronische Zahlungssysteme im Internet heute und in der Zukunft? Der zweite Teil befasst sich mit Anforderungen an elektronische Zahlungssysteme im allgemeinen. Welche Arten und Stufen von Sicherheit muss es geben? Wie werden Daten verschlüsselt und welche Rolle spielen die Transaktionskosten? Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit der Anonymität bzw. Rückverfolgbarkeit von elektronischen Zahlungsvorgängen. Sollen Transaktionen zuzuordnen sein oder soll eine vollkommene Anonymität gewährleistet werden? Im vierten Kapitel werden Konzepte für elektronische Transaktionssysteme vorgestellt. Wie funktionieren kontenbasierte Lösungen und was leisten Systeme, die versuchen, das herkömmliche Bargeld auf elektronische Weise abzubilden? Der fünfte Abschnitt erläutert diverse Zahlungsprotokolle für Internet-Zahlungssys-teme. Welche Protokolle wurden bereits entwickelt? Welche können sich eventuell durchsetzen und gibt es bereits einen Standard, auf den man sich vielleicht einigen kann? Im sechsten Kapitel werden Systeme vorgestellt, die bereits auf dem Internet implementiert sind. Hier wird in etwa deutlich, welche Systemarten sich durchsetzen werden. Es wird aber auch klar, dass es nicht das eine System gibt, das für alle Arten von Transaktionen sinnvoll einsetzbar ist. Im siebten und letzten Kapitel werden schliesslich die Auswirkungen und die Folgen elektronischer Zahlungssysteme auf das Geldsystem und die möglichen Risiken, die sich ergeben können, erläutert. In einer kurzen Schlussbetrachtung wird dann noch einmal Bilanz über das Ausgeführte gezogen und versucht, einen kleinen Ausblick für die Zukunft zu geben. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Einführung1 1.Das Internet3 1.1Eine kurze Geschichte des Internet3 1.2Sicherheitsprobleme im Internet4 1.3Politische und rechtliche Probleme5 2.Anforderungen an elektronische [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Der Einsatz von Kreditkarten zur Abrechnung von...
80,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Ein Hauptgrund für die schleppende Entwicklung des E-Commerce ist darin zu sehen, dass geeignete elektronische Zahlungssysteme zur Leistungsabrechnung fehlen. Besonders geeignet, um diese Situation in den Griff zu bekommen, ist aufgrund ihrer grossen Verbreitung und globalen Akzeptanz die Kreditkarte. Kreditkartenbasierte Bezahlverfahren für das Internet gibt es bereits seit Mitte der 90-er Jahre; jedoch haben es die Anbieter nicht geschafft diese Systeme auf dem Markt zu etablieren. In den letzten Monaten haben die Kreditkartenorganisationen besondere Anstrengungen unternommen, die bisherigen Verfahren zu verbessern und Innovationen zu schaffen. Dabei wurde besonders darauf geachtet frühere Schwachpunkte auszumerzen. In der vorliegenden Arbeit wird untersucht, wie die Kreditkarte im Internet genutzt wird, um Leistungen abzurechnen. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei auf das Vorhandensein bestimmter Merkmale und Eigenschaften der verschieden Zahlungsverfahren gelegt. Denn nur wenn diese, von den Beteiligten geforderten Eigenschaften vorhanden sind, findet das Zahlungsverfahren allgemeine Anerkennung und damit eine weite Verbreitung. In Kapitel 1 wird allgemein auf die Kreditkarte als Zahlungsmittel im Internet eingegangen. Grundlegende Aspekte, wie die Teilnehmer und die gemeinsamen Merkmale der elektronischen Kreditkartenverfahren werden vorgestellt, um die Basis für das Verständnis der weiteren Kapitel zu legen. Die speziellen rechtlichen Gegebenheiten bei der Bezahlung mit der Kreditkarte im Internet sind Inhalt des zweiten Kapitels. Die Vertragsbeziehungen und Haftungsverhältnisse der Beteiligten werden dargestellt. Der zweite Teil des Kapitels erklärt grundlegende Techniken, die zur Aufgabe haben, bestimmte Sicherheitsanforderungen zu gewährleisten, um den Bezahlvorgang gefahrlos abzuschliessen zu können. Die Teilnehmer, die in das jeweilige Verfahren involviert sind, stellen Anforderungen an die Eigenschaften des Verfahrens. Händler, Kunden und Banken haben teilweise gemeinsame, aber auch gegensätzliche Forderungen. Kapitel 3 beschäftigt sich mit den Anforderungen, die an kreditkartenbasierte Zahlungsverfahren gestellt werden. Das vierte Kapitel geht auf die Kreditkarten-Bezahlverfahren detailliert ein. Es enthält einen Überblick über Verfahren und Konzeption, zudem wird der Transaktionsablauf dargestellt. Daneben erfolgt eine Beurteilung, in wie weit die Eigenschaften des Verfahrens den aufgestellten [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Einführung und Chancen des E-Payment-Dienstes P...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,2, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel dieser Arbeit ist es die Chancen des Online-Bezahlverfahrens paydirekt auf dem Markt der elektronischen Zahlungssysteme zu bewerten. Dazu wird zunächst eine Analyse der Kundenanforderungen an Zahlungssysteme basierend auf einer Onlineumfrage durchgeführt. Davon ausgehend folgt eine Nutzwertanalyse ausgewählter klassischer und elektronischer Verfahren, mit dem Ziel die individuellen Stärken und Schwächen dieser herauszuarbeiten. Dabei konnte sich keine der betrachteten Bezahl-Alternativen erheblich von den Übrigen herausheben. Weiterhin liefert die Analyse die Erkenntnis, dass paydirekt konkurrenzfähig ist und über Potential verfügt sich im Onlinehandel zu etablieren. Die Verbreitung gestaltet sich jedoch aufgrund des vorliegenden Netzwerkeffektes von Zahlungssystemen als kompliziertes und langwieriges Vorhaben. Abschliessend liefert der Autor Handlungsempfehlungen, um dieses Bestreben weiter zu forcieren und den Kundenutzen des Dienstes zu stärken. Um sich dem dynamischen Markt anzupassen und ihre eigene Wettbewerbsposition zu festigen, sind die Banken angehalten auf den Wandel zu reagieren und ihre Dienstleistungen an den geänderten Anforderungen und neuen Wettbewerbern auszurichten. Diese Arbeit basiert auf Untersuchungen innerhalb der Finanz Informatik GmbH & Co. KG (nachfolgend Finanz Informatik), dem IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe. Das Angebot der Finanzinformatik reicht von der Entwicklung und Bereitstellung von IT-Anwendungen, Netzwerken, technischer Infrastruktur und Rechenzentrumsbetrieb bis zur Beratung und Schulung der Sparkassenmitarbeiter. Insgesamt verwaltet das Unternehmen 122 Millionen Konten. Auf dem System werden jährlich über 102 Milliarden Transaktionen getätigt. Gemessen an diesen Zahlen ist die Finanz Informatik einer der grössten IT-Finanzdienstleister Europas.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot